Aktuelles 

Nachdem die alljährliche Weihnachtsfeier leider ausfallen musste und bis auf Weiteres keine Veranstaltungen möglich sind hier eine kleine Rückschau auf das Jahr 2020. 
Die Vorstandschaft wünscht allen Mitgliedern ein gutes, gesundes neues Jubiläumsjahr 2021:

Als am Samstag, den 14.12.2019 mit der turnusgemäßen Wahl einer neuen Vorstandschaft unter dem neuen Vorsitzenden Johannes Kirchner nach fast 18 jähriger Amtszeit von Charly Stelzenberger gefühlt eine neue Zeitrechnung beim FC Bayern Fanclub in Kirchweidach angebrochen ist, hätte sich wohl niemand vorstellen können wie turbulent gleich das erste Jahr verlaufen sollte. Im Dezember war das Corona Virus weit weg in China und so war gleich die Jahreshauptversammlung mit Weihnachtsfeier das erste Highlight. Die etwa 100 anwesenden von den fast 700 Mitgliedern im Gasthaus zur Post konnten gleich das vom Verein spendierte Essen, sowie reichlich Freibier vom Hofbräuhaus Traunstein genießen. 2 Wochen darauf fand dann noch die Übergabe der alten an die neue Vorstandschaft statt und selbstverständlich erhielt Charly Stelzenberger die verdiente Ehrenmitgliedschaft und wurde mit der Mitgliedsnummer 1 ausgestattet. Die weiteren Vorstandsfunktionen werden seitdem neben Johannes Kirchner (1.Vorsitzender), Johannes Wolferstetter (2. Vorsitzender), Bernhard Buchner (Kassier), Christian Riedlaicher (Schriftführer), sowie Franzi Wolferstetter, Robert Gisser, Martin Pichler und Manuel Schreiber als Beisitzer bekleidet. Und so konnte man mit frischem Tatendrang ins neue Jahr starten. Dies begann gleich am 04. Januar mit einem sehr guten 2. Platz beim Internen Fußball Hallenturnier der SG Kirchweidach Halsbach. Der Fanclub konnte eine schlagkräftige Mannschaft (Marcell Arnold, Adrian Jais, Robert Jäger, Johannes Wolferstetter, Stefan Neumayr; Martin Pichler, Alexander Bogdanovic, Florian Wollner (TW), Markus Pospischil) zusammenstellen und zog gleich ins Finale ein, wo man sich unglücklich geschlagen geben musste. Die Finalniederlage sollte aber für lange Zeit gefühlt die letzte sein.

Ebenfalls noch im Januar konnte so planmäßig die erste Fanclub Busfahrt zum Heimspiel-Rückrundenauftakt in die Allianzarena starten. Und die, war gleich ein voller Kracher. Mit einem furiosem 5:0 Kantersieg gegen Schalke, das vor nicht einmal einem Jahr noch zu den Topmannschaften zählte, nimmt der FC Bayern wieder Anlauf auf die Meisterschaft. Ebenfalls ungewohnt mit deutlichem Rückstand auf Platz 1, der noch aus der Kovac Ägide stammte. Ein weiterer Sieg, der aber mit einem 3:2 etwas wackliger ausfiel folgte dann mit der zweiten Fanclubfahrt im Heimspiel gegen den FC Paderborn. Wenngleich der Gegner etwas weniger attraktiv erschien, war der Bus trotzdem komplett voll und auch zahlreiche Neumitglieder, die in den ersten beiden Monaten hinzugewonnen werden konnten, ergatterten gleich einen der begehrten Plätze.

Dass dieses Spiel die letzte Fanfahrt für den Rest des Jahres sein sollte, wurde den Beteiligten mit dem ersten Corona Lockdown im März klar. Der Fanclub hatte schon Tickets für das Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt ergattert und als Premiere wäre bereits eine Busfahrt und Tickets zum FC Bayern Basketball gegen die Frankfurt Skyliners in den Audi Dome organisiert gewesen.
Obwohl natürlich die Absagen im Sinne der Gesundheit Aller als Maßnahmen der Eindämmung des Coronavirus alternativlos waren, blieb natürlich auch bei vielen ein Gefühl der Enttäuschung über die ausgefallenen Events zurück. Um aber der Enttäuschung nicht die Oberhand zu überlassen, beratschlagt man sich im Fanclub, wie man unter Einhaltung aller Beschränkungen verantwortungsvoll trotzdem den Mitgliedern und der Dorfgemeinschaft in Kirchweidach etwas bieten kann.

Als erste Maßnahme wurde ein 82 Zoll Großbildfernseher gekauft. Seitdem können wir auch bei hellen Lichtverhältnissen im Biergarten im Gasthaus zur Post gemeinsam Fußballspiele unter Teilnahme des FC Bayern zeigen. Dies ersetzt zwar nicht die Atmosphäre einer vollen Allianz Arena, aber ermöglichte doch eine Zusammenkunft der Fanclub Gemeinschaft. Den Leistungen des FC Bayern tat die Pause keinen Abbruch und so konnte man sich nach dem Titel als sog. „Geistermeister“ auch das historische 2. Triple mit DFB-Pokal und Championsleague sichern. Die Finals der letzten beiden Wettbewerbe konnte man dann gleich auf dem neuen Gerät bewundern und hatte gleichzeitig Gelegenheit eine persönlichen Siegerehrung des alljährlichen Bundesliga Tippspiels mit tollen Preisen vorzunehmen. Der Sieg ging dieses Mal nach Garching an Christoph Trost.

Im Spätsommer konnte darüber hinaus noch ein weiteres Highlight organisiert werden, indem man kurzfristig den Fokus auf die Individualsportart Golf gelegt hat. Auf dem großen Gelände der Golfanlage in Obing, war es dann problemlos möglich ein Lokalderby der besonderen Art auszutragen. Beide Kirchweidacher Fanclubs, des TSV 1860 und des FC Bayern München traten gegeneinander im Golf an. Gemeinsam mit Golfern des GC Obing wurde dabei in einem besonderen Format ein Derby ausgetragen, sodass die Fanclubmitglieder ohne Vorkenntnisse die Sportart ausprobieren konnten. Das beste Team des FC Bayernfanclubs war dabei Nikolas Wurm mit Raphael Becher und auch der Gesamterfolg blieb mit 221 zu 146 Punkten den Roten vorbehalten.

Das Turnier fand dabei neben einer Würdigung in der Lokalpresse auch Erwähnung in der Novemberausgabe des FC Bayern Magazins „51“.

Der Oktober sollte dann verstärkt dem sozialen Engagement des Vereins gewidmet sein.  Gleich einen ganzen „Fuhrpark“ im Wert von über 500 € überreichten Johannes Kirchner und Johannes Wolferstetter im Namen des Fanclubs als Spende dem Kindergarten in Kirchweidach an Kindergartenleiterin Monika Hausner.  Sowohl die Kinder als auch die Leitung des Kindergartens waren begeistert und der Fanclub konnte den Auftrag der kindlichen Frühprägung auf den FC Bayern vorbildlich erfüllen.

Der Jahresausklang hat aufgrund eines neuerlichen Lockdowns leider etwas leiser ausfallen müssen. Die ursprünglich für den 12.12.2020 angesetzte Weihnachtsfeier konnte leider nicht stattfinden. 

Digitalisierung sei Dank, konnten wir im Dezember trotzdem noch ein vereinsinternes virtuelles Onlineturnier im Spiel „FIFA 21“ für Besitzer einer Playstation unter der Spielleitung von Johannes Wolferstetter durchführen. Hier konnte sich Raphael Becher durchsetzen und dabei einen von 3 Gutscheinen für das Gasthaus zur Post in Kirchweidach erspielen. Zudmindest die heimische Gastronomie kann dann so doch noch ein wenig unterstützt werden. 

Nachdem der Fanclub aber auch im Sommer 2021 sein Jubiläum zum 25-jähriges Bestehen hat, werden bereits kreative Ideen gesammelt um beides – die ausgefallene Weihnachtsfeier und das Jubiläum – sicher und trotzdem gebührend nachzuholen.

Solange wir uns nicht persönlich treffen können, sind wir auch auf Social Media vertreten. Wir freuen uns natürlich über jeden Beitrag, Eure Likes und Kommentare:

www.facebook.com/FCBKWD/
www.instagram.com/fcb_kirchweidach

 

 

Fahrten zum Spiel

Karten für  Spiele der Bundesliga
(Preis pro Karte jeweils 35 Euro zzgl. Busfahrt):

unser Fanclub hat für die kommenden Saisons den Status als STAMMFAHRER bekommen. Das heißt wir dürfen in der nächsten Saison, in der wieder normaler Zuschauerbetrieb gestattet ist wieder mindestens 5 Spielen in der Allianz Arena beiwohnen.
Bis es soweit ist, steht allerdings überhaupt noch nicht fest für welche Spiele und ab wann überhaupt wieder Spiele mit Zuschauern stattfinden können. Wir informieren natürlich, sobald es Neuigkeiten gibt.

 

 

 

Anmeldung dazu auch ab sofort per Mail unter info@fcb-kirchweidach.de möglich

Sonstiges

Aufgrund von Corona sind aktuell keine Veranstaltungen geplant


 

 

Aktuelles